Walk to the Höll

An einem wunderschönen Samstag im Oktober starteten wir um 11.00 Uhr zu einen “Walk to the Höll”. Die Strecke führte uns Walking Friends von der Peerhofsiedlung über die Sadrach zum Höttinger Schießstand, weiter in die Dorfgasse und über die berühmt berüchtigte Höll nach Gramartboden. Dann wieder retour über das Höttinger Bild in die Peerhofsiedlung.

Motiviert von den Bildern der Rad-WM 2018  wollten wir es wissen. Der Start bei der Kapelle am Eingang zur Höll war ja noch ok. Aber dann wurde es immer steiler und steiler. Bis zu 28 Prozent betrug die Steigung, die der Höll zu Recht ihren Namen  gegeben hat. Völlig erschöpft kamen wir oben an. 

Wieder zurück am Ausgangsort standen Gott sei Dank die Relax-Liegen für uns schon bereit. Und so endete dieser Walking-Tag doch noch im Himmel.

Text: Peter Schranz / Michael Bstieler

Fotos: Peter Schranz

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.