Nachruf Günter Wilflingseder

Nur zehn Tage vor seinem 80. Geburtstag erlag Günter Wilflingseder einem langen schweren Leiden. Günter war in den 60er und 70er Jahren Mitglied der legendären Tisch Tennis Sektion des Post SV, die mit über 130 Mitgliedern zu den größten und erfolgreichsten Sektionen des Post SV zählte. Wir hatten damals fünf Herrenmannschaften und eine Damenmannschaft, die in der Tiroler Meisterschaft mitspielten. Wilflingseder war ein erfolgreicher Spieler und ein Mannschaftskamerad. Er war zu dieser Zeit  eines der wenigen Mitglieder der Sektion Tisch Tennis, die ein Auto besaßen, mit dem er nicht nur die Mannschaft zu den Wettkämpfen fuhr, sondern auch zu Fahrten in das Ausland führte, bei dem die Sektion Tisch Tennis  sich auch mit anderen Sportarten wie Fußball und sogar mit Schach  Vergleichskämpfe lieferte. Günter war ein lustiger Sportkamerad, an dem wir uns immer gerne erinnern werden. Günter war auch Träger des Silbernen Ehrenzeichens des Post SVTirol.

Text und Foto: Max Sturm

Ein Kommentar

  1. Liebe Mittrauernde,
    zuerst möchte ich mein tiefstes Mitgefühl über den Tod des Herrn Günter Wilflingseder ausdrücken.
    Gleichzeitig möchte ich die Gelegenheit wahrnehmen und nachfragen, ob es beim PostSV-Titol noch eine Sektion Tischtennis gibt. Ich habe soeben diese Sektion in Wien übernommen und wäre an einem Gedankenaustauch interessiert.

    Liebe Grüße

    Robert Mantl
    Sektionsleiter Tischtennis
    Post SV Wien

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.